Kopeme Group & Social Business SARLU                        © Website created by Nicolas Bartke                            Stand Mai 2019  

MikroKredit

M. AFITO Kokou

 

Bauer für Moringa und Gboma

 

 

Kann durch den Kredit der Kopeme-Group Land erwerben und so langfristig seine Unabhängigkeit sichern. 

 

Dorf:                SAPE, Vogan

Kredit:             90€/30 Wochen

Mitglied seit:  Mitte 2009

Mikro-Kredite

Allgemeines
 
Der ursprüngliche Kern der Idee und die Basis des heutigen Erfolges der Kopeme-Group sind die vielen tausend Mikrokredite. Nach dem berühmten Grameen-Prinzip des Nobelpreisträgers Dr. Muhammad Yunus vergibt die Kopeme-Group kleinste Kredite an die einfache Landbevölkerung in Togo. Unter dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ können sich die Menschen mittels ihrer eigenen Kraft aus der extremen Armut befreien.
 
Seit dem Gründerjahr 2009 wurden über 300 Kredit-Gruppen gegründet; insgesamt 7.000 Menschen profitieren heute direkt von der Arbeit der Kopeme-Group.
Wer profitiert von den Krediten?
Gegenwärtig leben etwa 60 % Prozent der Einwohner Togos unterhalb der extremen Armutsgrenze von 1,25 US $ am Tag. Am stärksten betroffen von der Armut ist die Landbevölkerung. Den Kreditnehmern bleibt meist ohne Schulbildung und Anschluss an die zivilisatorischen Zentren der Zugang zu Kapital und somit die Aussicht auf Entwicklung, sauberes Trinkwasser und umfassende medizinische Versorgung versperrt. Deshalb konzentriert sich die Kopeme-Group in ihrer Armutsbekämpfung und Kreditvergabe auf die am stärksten benachteiligten, ländlichen Regionen. 
Wie profitieren die Menschen von den Krediten?
 
Mit der Kreditvergabe geht zum einen eine Bildungsinitiative für Gründer einher. Zum anderen profitieren die Kreditnehmenden vor allem von der Möglichkeit, mit dem zusätzlichen Geld den Weg in die Selbstständigkeit zu finden bzw. bestehende Unternehmungen zu professionalisieren und zu vergrößern. Dabei sind die unterschiedlichsten Geschäftsbereiche auf die Kredite angewiesen.
 
So benötigen beispielsweise Bauern den Kredit, um Anbauflächen für die Kultivierung von Nutzpflanzen wie Gboma, Ademe, Moringa oder Maniok zu erwerben. Andere Mitglieder des Dorfes spezialisieren sich auf den teuren Prozess der Veredelung. Es müssen Mühlen für die Verarbeitung von Mais und Maniok angeschafft werden, Pressen für die effektive Herstellung von Palmöl oder schlicht große Töpfe zum ökonomischen Rösten von Erdnüssen und Mais. Wieder Andere nutzen den Kredit, um in Tierzucht und Tierhandel Fuß zu fassen. Das bedeutet den Erwerb männlicher sowie weiblicher Tiere sowie den Erwerb zusätzlicher Futtermittel in der Trockenzeit. In der Folge kann sich daraus ein weiterverarbeitendes Gewerbe entwickeln, sei es die Veredelung der Milch zu Käse, das Schlachten der Tiere für die Fleischproduktion, das Gerben des Leders und die Fertigung von Schuhen oder das Zermahlen der Hörner und Hufe zu Dünger. 
 
Nahe der Küste oder den großen Gewässern wie dem „Lac Togo“ spielt der Fischfang eine entscheidende Rolle für Entwicklung und Wohlstand. Mit Hilfe der Kredite können Fischer neue Netze kaufen oder Material und Werkzeuge, um ihre Boote zu reparieren. Für besonders kapitalintensive Investitionen bilden sich regelmäßig Investitions-Gemeinschaften. So werden in Gruppen Boote für den Fischfang oder Motorräder und Autos für den Transport der Waren auf die umliegenden Märkte gekauft. 
 
All diese Beispiele zeigen, dass bereits kleine Investition weite Kreise ziehen und in Folge das Leben Vieler zum Positiven wenden können. Nicht nur die Familien der Kreditnehmer selbst profitieren, sondern alle bei der Umsetzung oder Ausweitung eines Mikro-Unternehmens beteiligten Geschäftspartner und deren Familien.

Kreditkunde beim Unterzeichnen einer wöchentlichen Tilgung.

Gründung einer Kredit-Gruppe
Aufgrund der mangelnden Bildung und des Analphabetentums gestaltet sich die Gründung einer neuen Kredit-Gruppe als aufwendiger und langwieriger Prozess. Für gewöhnlich wird eine Trainingsphase von 3 Monaten eingeplant, bevor die ersten Kredite vergeben werden können. In dieser Zeit wird im Rahmen wöchentlicher Sitzungen intensiv auf die Kreditvergabe und auf die jeweiligen Rückzahlungsmodalitäten eingegangen. Darüber hinaus finden Seminare und Workshops zu Mikro-Unternehmensgründung, zu Buchhaltung und Finanzierung statt. Nach Ablauf der 3 Monaten werden, sofern die Gruppe bereit dafür ist, die ersten Kredite mit einer Laufzeit von 30 Wochen vergeben. Die Rückzahlung und Zinstilgung erfolgt nun wöchentlich zu einem festen Termin.
Warum Kredit-Gruppen?
Eine große Bedeutung für die regelmäßigen Rückzahlungen kommt den Kredit-Gruppen zu. Die für gewöhnlich rund 25 Mitglieder einer Gruppe stammen jeweils aus demselben Dorf und stehen somit in einem engen sozialen Verhältnis. Diese Tatsache macht sich Kopeme durch eine gegenseitige Bürgschaftsverpflichtung zu Nutze. Die rege Unterstützung untereinander und der soziale Druck innerhalb der Dörfer und Gruppen genügt, um bereits eine knapp 100 prozentige, termingerechte Rückzahlung zu erzielen. Kommt es dennoch zu säumigen Zahlern, so kann sich die Gruppe dafür entscheiden, entweder den fehlenden Betrag gemeinschaftlich zu begleichen oder jedes einzelne Mitglied mit einem kleinen Strafbetrag i.H.v. 50 CFA belegen. 

Wöchentliches Gruppentreffen in SAGADA KOPE

Mikro-Ersparnis
Im Zuge eines Kredits müssen die Kundinnen und Kunden im Rahmen der wöchentlichen Rückzahlungen eine Mikro-Ersparnis anlegen. Kleinste Beträge zwischen 120 CFA und 950 CFA (0,18€ bis 1,45€) addieren sich über die 30 Wochen der Kreditlaufzeit zu relevanten Summen von bis zu 50 € auf. Für den seltenen Fall der Zahlungsunfähigkeit eines Kunden wird dieser Betrag verwendet, um die Schulden gegenüber Kopeme zu begleichen. Für gewöhnlich jedoch kann dieser Betrag zum Ende der Kreditlaufzeit dem Sparer ausbezahlt und somit die Basis für weitere Kredite und Investitionen gelegt werden.
Warum überwiegend an Frauen?​
Im Zuge eines Kredits müssen die Kundinnen und Kunden im Rahmen der wöchentlichen Rückzahlungen eine Mikro-Ersparnis anlegen. Kleinste Beträge zwischen 120 CFA und 950 CFA (0,18 € bis 1,45 €) addieren sich über die 30 Wochen der Kreditlaufzeit zu relevanten Summen von bis zu 50 € auf. Für den seltenen Fall der Zahlungsunfähigkeit eines Kunden wird dieser Betrag verwendet, um die Schulden gegenüber Kopeme zu begleichen. Für gewöhnlich jedoch kann dieser Betrag zum Ende der Kreditlaufzeit dem Sparer ausbezahlt und somit die Basis für weitere Kredite und Investitionen gelegt werden.
 
Dieses Credo der Kopeme-Group spiegelt sich auch in aktuellen Zahlen wider. Gegenwärtig sind etwa 76 % der Kreditnehmer weiblich. 
Tilgung und Service-Kosten
Es ist möglich, Kredite zwischen 10.000 CFA und 100.000 CFA zu erhalten. Dies entspricht Beträgen zwischen 15 € und maximal 150 €. Die Laufzeit ist begrenzt auf 30 Wochen. Nach Ablauf einer Kreditperiode kann jedes Mitglied, vorausgesetzt es ist in der Vergangenheit nicht zu erheblichen Verzögerungen bei der Tilgung gekommen, direkt einen neuen Kredit beantragen.
 
Die wöchentliche Tilgung ergibt sich aus dem geliehenen Betrag geteilt durch die Anzahl der Wochen. Die Service-Kosten, die in ihrer Ausprägung nicht mit herkömmlichen Zinsen gleichzusetzten sind, belaufen sich auf knapp 25 %. Dieser relativ hohe, zusätzlich für die Mitglieder zu erwirtschaftende Betrag, wird benötigt, um Kosten für die notwendige Ausbildung der Kreditnehmer vorab zu decken und um für Transportmittel, Personal, Treibstoff und die aufwendige Verwaltung aufzukommen. Wöchentlich müssen gut ausgebildete Mitarbeitende der Kopeme-Group jedes Dorf besuchen, um dort in zeitaufwändigen Gruppensitzungen die Mikro-Rückzahlungen einzusammeln und zu verwalten.
 
Zusätzliche Kosten fallen an für die Anschaffung und den Unterhalt der Motorräder, den Treibstoff, die doppelte, händische Buchführung der Tagesumsätze und zu guter Letzt für das Kreditkapital selbst. Die notwendige Kapitalbeschaffung in Europa ist teuer. Es fallen erhebliche Kosten für die Renditen der Investoren, den Umtausch der Währungen sowie für den Transfer nach Togo an.
Wie hoch sind die vergebenen Kredite?
Neue Mitglieder bei der Kopeme-Group erhalten für gewöhnlich Kredite in Höhe von 10.000 Francs CFA. In den folgenden Kreditperioden kann jedes Mitglied im Rang aufsteigen und hat somit Zugriff auf höhere Kredite. Der Aufstieg in die nächst höhere Gruppe erfolgt nach bisheriger Performance, also rechtzeitiger Rückzahlung, Anwesenheit und aktiver Teilnahme an den wöchentlichen Treffen.
Jedes Mitglied, welches in Gruppe D (Doyen = Meister) lt. obenstehender Tabelle angekommen ist und rechnerisch rund 1 Dollar pro Tag zurückzahlen kann, hat laut Kopeme-Group die Armutsgrenze überschritten.